Holzmenge, welche dem Wald nicht aufgrund einer waldbaulichen Planung, sondern infolge eingetretener Schäden (z.B. Windwurf, Lawinen, Insekten, Steinschlag) entnommen wurde.

Erläuterungen

Die aufgrund von Schadereignissen genutzte Holzmenge dient als Mass für die Belastung des Waldes. Belastungen für den Wald sind dabei beispielsweise Stürme oder der Befall durch Insekten.

Methodik

Die Daten werden von den Forstbetrieben erhoben und jeweils im Rahmen des Jahresberichts an das Amt für Wald beider Basel gemeldet (Selbstdeklaration der Forstbetriebe). Für den Indikator werden die Angaben der Forstbetriebe beider Kantone aufsummiert.