Anzahl Tage im Jahr, an denen die Lufttemperatur mindestens 30 °C erreicht.

Basel-Stadt und Basel-Landschaft
Zustand: Nicht bewertbar
Entwicklung: Negativ
Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft
Bewertung Zustand
Der Indikator spiegelt die klimatischen Verhältnisse wider und kann an sich nicht bewertet werden. Deshalb wird der Zustand als nicht bewertbar eingestuft.
Nicht bewertbar
Bewertung Entwicklung
Grundlage für die angestrebte Entwicklung
Fachlich begründete Einschätzung:
Seit 1961 ist ein deutlicher Trend in Richtung mehr Hitzetage erkennbar. Die tendenzielle Zunahme verdeutlicht den Klimawandel hin zu wärmeren Sommern. Ziel der angestrebten Entwicklung ist es, dass sich die Anzahl Hitzetage pro Jahr gegenüber dem langjährigen Durchschnitt nicht erhöht.

Erläuterungen

Die Veränderung der Anzahl jährlicher Hitzetage ist ein Indikator für die Klimaveränderung. Die tendenzielle Zunahme verdeutlicht den Klimawandel hin zu wärmeren Sommern.

Methodik

Die Summe der Tage eines Jahres, an denen das Maximum der Lufttemperatur über 30 °C liegt, ergibt die Anzahl Hitzetage pro Jahr. Die Temperaturmessungen erfolgen an der Meteorologischen Station Basel-Binningen in 2 m über Grund (317 m ü. M.; 47°33' N / 7°35' E), ausserhalb des Siedlungsgebiets. Aufgrund stadtklimatischer Klimaeffekte sind im Siedlungsgebiet deutlich mehr Hitzetage zu erwarten (siehe auch Stadtklimaanalyse).